Colorado Avalanche




Nach dem Verkauf der Fanchise von Quebec nach Colorado kam für "King-Kong" bereits nach dem 6 Saisonspiel mit einem Kreuzbandriss das vorzeitige Aus, doch Uwe Krupp kam rechtzeitig zu den Playoffspielen zurück aufs Eis und sollte sich in den kommenden Spielen seinen Platz in der Geschichte sichern.

Colorado erreichte relativ mühelos das Stanley Cup Finale, während die Florida Panthers für eine Sensation sorgten und ebenfalls ins Finanle einzogen. Wo sonst die Sonne brennt und Football und Baseball gespielt wird, war die Saison 1995/1996 ganz "cool" von den Eishockeycracks der Panther bestimmt worden.

Finale Spiel 1
Colorado 3-1 Miami
(3-1 durch Uwe Krupp 32. Min.)

Finale Spiel 2
Colorado 8-1 Florida
(Assist durch Uwe Krupp beim 7:1)

Finale Spiel 3
Florida 2-3 Colorado

Finale Spiel 4
Florida 0-1 Colorado (3. OT)
(Gamewinning Goal von Uwe Krupp 104:31 3. OT)



Mit einem Sweep gegen die Florida Panther und dem Gamewinning Goal von Uwe Krupp in der 3. Verlängerung ging der Stanley Cup 1996 nach Colorado und der erste deutsche Spieler wurde auf dem seit 1892 von Lord Stanley gestifteten Pokal namentlich auf diesem eingraviert. Uwe Krupp war mit seinem Treffer zum 3:1 im ersten Finale bereits erneut der erste deutsche Eishockeyspieler, der in einem Stanley Cup Finale ein Tor erzielte.

Mit dem Stanleycupgewinn in der Tasche reiste Uwe Krupp zur Deutschen Nationalmannschaft um beim World Cup of Hockey 1996 für die Nationalmannschaft zu spielen. Das Team von Bundestrainer Georg Kingston konnte die Tschechei sensationell mit 7:1 schlagen.

Seine zweite Saison bei den Colorado Avalanche stand unter der Mission Titelverteidigung, verlief allerdings nicht wie geplant. Der Stanleycupsieger von 1996 konnte nicht an die Leistungen der Vorsaison anknüpfen und so wurden die Playoffs auch promt verpasst. Uwe Krupp war längst zu einem der besten und solidesten Verteidiger der NHL geworden, sollte aber auch im dritten Jahr in Colorado die Erfolge aus den Vorjahren nicht wiederholen können. Die Saison 1997/1998 endete für die Colorado Avalanche in der ersten Runde der Playoffs gegen die Edmonton Oilers.

Uwe Krupp spielte 1998 zwei Mal für Deutschland bei den Olympischen Spielen in Nagano. Zusammen mit NHL Kollege Olaf Kolzig verstärkte er das Team von Bundestrainer Georg Kingston. Es gelang ihm zwar kein Tor aber zwei Vorlagen.

Nach dieser Saison wurde Uwe Krupp zu den Nashville Predators getraded, die Predators gaben die Rechte aber umgehend an die Detroit Redwings ab und so landete Uwe Krupp in Detroit.



New York Islanders 1995 - 1998

Stanley Cup Gewinn 1996
 

Saison Spiele Tore Assists Strafminuten
         
1995/1996 28 4 15 19
1996/1997 60 4 17 21
1997/1998 85 9 23 32

 

Menü